EZ Factory erhält Wachstumskapital

AMSTERDAM – Das niederländische Start-up EZ Factory hat sich kürzlich Wachstumskapital gesichert. Die Investoren zeigten sich beeindruckt von den Unternehmensleistungen und vom Potenzial der Apps. Das Investitionskapital wird auf die Weiterentwicklung der Software, auf die Erweiterung der IT-Organisation und auf eine Erweiterung der Verkaufskapazitäten verwendet.

EZ-GO entwickelt mobile Apps, die auf kontinuierliche Verbesserung in Produktionsbereichen ausgerichtet ist. Die leicht zu bedienenden visuellen Apps werden in Fabriken verwendet, um Checklisten, autonome Instandhaltungsaufgaben und Audits zu digitalisieren. Darüber hinaus bietet die App die Möglichkeit, Arbeitsanweisungen einzutragen und Verbesserungen des Standards vorzuschlagen. Die Apps erfüllen hierdurch die Bedürfnisse unterschiedlicher Berufsgruppen in Produktionsbereichen, z. B. die von Maschinenbedienern, Teamleitern, Produktionsmanagern, Lean Managern und Mechanikern. Die Mission von EZ Factory lautet, die täglichen Arbeiten von Fabrikpersonal durch den Einsatz von Visualisierungen, Standardisierung und benutzerfreundlicher Software zu erleichtern. „Power to the Operator!“

Eigene IT-Organisation erweitern
„Wir verfügen jetzt über Mittel, die uns den Ausbau unserer eigenen IT-Organisation ermöglichen. So sind wir in der Lage, der Industrie einfache und effektive Apps anzubieten, in denen Benutzerfreundlichkeit großgeschrieben wird. Unsere Apps ermöglichen kontinuierliche Verbesserung und machen sich für unsere Kunden bezahlt“, sagt Mitgründer Robert Bouwman, der sich innerhalb von EZ Factory auf die Produktentwicklung konzentriert. Die Suche nach geeigneten IT-Kandidaten hat begonnen.

Sichere Arbeitsumgebung schaffen
Dieses Funding hilft nicht nur EZ Factory bei der Fortsetzung des aktuellen Wachstums, sondern auch dem Maschinenbediener in der Fabrik. „Dank unserer übersichtlichen und benutzerfreundlichen EZ-GO App sind Hauptaufgaben im Produktionsbereich und hinsichtlich der zugehörigen Arbeitsanweisungen immer aktuell.  Ein Maschinenbediener kann sogar eigene Verbesserungspotenziale melden. Das hilft bei der Schaffung einer sicheren und hygienischen Arbeitsumgebung, in der mit Freude gearbeitet werden kann“, sagt Mitgründer Randy Appiah, der bei EZ Factory für das Business Development verantwortlich ist.

Herausforderungen im Produktionsunternehmen
Beide Gründer haben über Jahre hinweg beobachten können, dass die Arbeit in Produktionsunternehmen die Beteiligten vor zahlreiche Herausforderungen stellt. Für Beide war dies der Anlass, sich näher mit diesem Thema zu beschäftigen. Die Frage: „Wie können wir dem Maschinenbediener die Arbeit erleichtern, sodass er seiner Arbeit mit mehr Freude nachgehen kann?“, war laut Bouwman eine der zentralen Fragen. „Wir sind von unseren Apps, die um Fotos und Videos visuell ergänzt werden, überzeugt. Maschinenbediener in Fabriken wissen nun exakt, was, wann, wie zu tun ist. Dank dieses effektiven und effizienten Vorgehens im Rahmen der autonomen Instandhaltung steigen das Sicherheitsniveau am Arbeitsplatz und die Produktqualität und wird das Risiko von Rückrufaktionen und Stillständen der Fertigungslinien gesenkt.“

Für Maschinenbediener, von Maschinenbedienern
Die Resonanz ist sehr positiv, insbesondere bei Maschinenbedienern. Das ist wichtig, da die EZ-GO App für sie entwickelt wurde. „Es ist sogar so, dass wir Maschinenbediener aus renommierten Unternehmen im Vorhinein gefragt haben, was ihre Bedürfnisse sind. Deren Antworten bildeten anschließend die Grundlage für unsere App“, führt Bouwman weiter aus. „Maschinenbediener sagen, dass ihnen das Arbeiten mit der EZ-GO App gefällt und dass es schön ist, endlich zu wissen, was sie tun, und dass sie die einfache Bedienung wertschätzen.“

Verkaufskapazität erweitern
Immer mehr Unternehmen entdecken die EZ-GO App für sich. Im Jahr 2017 arbeitete die erste Fabrik mit EZ-GO, heute kommt sie bereits in mehreren Großunternehmen zum Einsatz. U. a. Maschinenbediener von Heineken, FrieslandCampina und British Steel haben die EZ-GO App inzwischen fest in ihre Arbeitsabläufe integriert. „Wir möchten weiter wachsen und noch mehr Maschinenbediener in Fabriken EZ-GO vorstellen“, erklärt Appiah die Zukunftspläne. „Deshalb streben wir eine Erweiterung unserer Verkaufskapazitäten an, damit wir noch mehr Menschen zu ‘Fans’ machen können. Wer will die Arbeit schließlich nicht einfacher und angenehmer machen?“

Neugierig geworden?
Auf www.ezfactory.nl erfahren Sie mehr über EZ Factory und die EZ-GO App. Hier können Sie auch eine unverbindliche Produktdemonstration beantragen, in deren Rahmen wir Ihnen vorführen werden, wie alles funktioniert. Sie erhalten darüber hinaus mehr Informationen darüber, was der Mehrwert des Einsatzes von EZ Factory-Apps für Ihr Unternehmen sein kann.

Share This

Copy Link to Clipboard

Copy