Frequently asked questions

Was sind die Kernfunktionalitäten?

Die EZ-GO-App verfügt über eine Reihe von Kernfunktionen, die die Arbeit in Fabriken einfacher und übersichtlicher machen:

  • Verwaltung wiederkehrender Aufgaben/autonome Instandhaltung (z.B. Reinigung, Inspektion, Schmierung, Justierung, Kalibrierung, Austausch);
  • Das Wiederholungsmuster der Aufgabe ist einfach einzustellen (genau wie bei einem Outlook-Kalender);
  • Standardisierung der Abläufe anhand von Checklisten für z.B. das Starten oder Stoppen einer Produktionslinie, den Wechsel auf ein anderes Produkt, die Schichtübergabe zwischen Bedienern oder die Durchführung einer Fremdkörper- und Glaskontrolle;
  • Standardisierung von Kontrollen durch Audits für z.B. 5S, Hygiene, Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit;
  • Teilen von Wissen durch visuelle Arbeitsanweisungen: Für Aufgaben, Checklisten und Audits können jedem Abschnitt Arbeitsanweisungen beigefügt werden. Diese können für Schulungszwecke genutzt und auch jederzeit am Arbeitsplatz eingesehen werden;
  • Verbesserungsmaßnahmen: Bei jeder Handlung, die ein Benutzer in der Fabrik durchführt, kann er eine Korrektur-, Vorbeugungs- oder Verbesserungsmaßnahme einleiten und Kollegen einbeziehen;
  • Chat-Modul: Innerhalb der Anwendung kann in Echtzeit über offene Aktionen kommuniziert werden;
  • Berichtsfunktionen: Das Ausmaß, in dem die geplanten Arbeiten durchgeführt und die Verfahren befolgt werden, ist leicht einzusehen. Auch die häufigsten Abweichungen/Probleme sind sofort sichtbar und ob diesbezüglich Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet wurden.

Die EZ-GO-Anwendung besteht aus einem Webportal, in dem Sie den Inhalt verwalten und Datenanalysen durchführen können, und einer App, die die Ausführung von Arbeiten am Arbeitsplatz vereinfacht.

Die EZ-GO-Anwendung ist sehr visuell, einfach zu bedienen und auf den Endbenutzer ausgerichtet.

Alles in der EZ-GO dreht sich um die Standardisierung und Sicherung der optimalen Rahmenbedingungen von Maschinen und Arbeitsumgebung, um mit proaktivem Personal Arbeitssicherheit und eine konstante Qualität Ihrer Produkte zu erreichen. Schließlich haben die Handlungen eines Produktionsmitarbeiters einen sehr großen Einfluss auf die Produkte, die Ihre Endverbraucher tagtäglich verwenden.

Für wen ist EZ-GO gedacht?

In einer Fabrikumgebung arbeitet fast jeder mit der Anwendung:

  • Bediener, Produktionsmitarbeiter
  • Teamleiter
  • Qualitätsmitarbeiter
  • Mechaniker
  • Logistikmitarbeiter
  • Produktions-, Wartungs-, Qualitätsmanager
  • Spezialisten und Manager für Kontinuierliche Verbesserung
  • Werks- und Standortmanagement

Welche Vorteile liefert die EZ-GO-App?

Die EZ-GO-App verbessert die Leistung in vielen Bereichen:

  • Sicherheit: Verringerung des Risikos von (Beinahe-)Unfällen; Erhöhung der Bereitschaft, gefährliche Situationen zu melden und zu bewältigen;
  • Qualität: Verringerung des Risikos von Marktqualitätsvorfällen, Rückrufaktionen, Reklamationen, externen Beschwerden, internen Zurückweisungen;
  • Effizienz der Produktionslinien: sowohl geplante Routineunterbrechungen sowie Störungen und kurze Stopps;
  • Materialeffizienz: weniger Ausschuss oder Herabstufung von Materialien und Endprodukten, Reduzierung von Nacharbeit;
  • Ausbildung: einfachere und schnellere Ausbildung neuer Mitarbeiter;
  • Mitarbeiterproduktivität: weniger Zeit für die Verwaltung von Checklisten und internen Audits aufwenden;
  • TD entlasten: Die Bediener übernehmen einen Teil der Routinearbeiten des technischen Dienstes, wodurch sich dieser besser auf die technisch komplexere vorbeugende Instandhaltung und Fehlerbehebung konzentrieren kann;
  • Zukunftssicherung: Arbeitgeberattraktivität.

Wie unterscheidet sich EZ-GO von anderen mobilen Lösungen für Fabriken?

Während sich andere Anbieter hauptsächlich auf die Digitalisierung von Checklisten und visuellen Arbeitsanweisungen konzentrieren, geht die EZ-GO-App von EZ Factory noch weiter. Die EZ-GO-Anwendung verfügt auch über einen Aufgabengenerator, der u.a. Reinigungs-, Inspektions- und Schmieraufgaben (autonome Instandhaltung) zu sich wiederholenden festen Zeiten festlegen kann. Darüber hinaus ist es möglich, mit der EZ-GO-App Audits durchzuführen, wie z.B. Sicherheits-, Qualitäts- oder 5S-Audits. Es ist außerdem möglich, über die App Abweichungen oder Verbesserungen an die verantwortlichen Personen oder Abteilungen zu melden.

Neben der Funktionalität unterscheiden wir uns in 4 wichtigen Punkten:

  1. Die Anwendung wurde von und für Werksangehörige entwickelt. Sie sind der zentrale Ausgangspunkt, um zu bestimmen, was die Anwendung leisten kann und wie sie funktioniert.
  2. Eine starke Visualisierung der Arbeit: Die Verwendung von Fotos und Videos steht im Vordergrund, denn Bilder sagen mehr als Worte und führen eher dazu, den Standard (und damit die Leistung) zu befolgen.
  3. Die enorme Benutzerfreundlichkeit und damit die Einfachheit der Anwendung. Für den Umgang mit der App ist kaum eine Schulung erforderlich; Sie können sich darauf konzentrieren, zu erklären, warum Sie mit der App arbeiten wollen.
  4. Vollständig darauf eingerichtet, um Ihre Arbeitsschritte zu standardisieren, damit sichergestellt ist, dass die Arbeit nicht nur erledigt wird, sondern auch gut erledigt wird, und zwar in einem Schritt.

Kann die EZ-GO-App für die Schulung von Fabrikpersonal genutzt werden?

Ja. Die EZ-GO-App ermöglicht es, Bediener gezielt auszubilden (Arbeitsplatzschulung). Im Wesentlichen geht es darum, Fabrikangestellte für die Tätigkeiten rund um Arbeitsplätze und Maschinen sowie die Produktionsumgebung zu schulen. Die EZ-GO-App ergänzt die bestehenden Lern- und Entwicklungssysteme. Durch die Schaffung eines separaten Schulungsbereichs in der App werden Schulungsmaterialien leicht visuell verfügbar und Anleitungen leicht auffindbar. Darüber hinaus bietet EZ-GO auch die Möglichkeit, neue und bestehende Bediener anhand der Checkliste oder der Auditfunktionalität auf ihre Fähigkeiten hin zu bewerten und die durchgeführten Schulungen an die Belegschaft weiterzuleiten und diese einzubeziehen.

Wie unterscheidet sich EZ-GO von Content Tools wie SharePoint?

Im Gegensatz zu Content- und Dokumentenmanagement-Lösungen ermöglicht es die EZ-GO-App, wertvolles Wissen kontinuierlich zu speichern, zu teilen und zu verwalten und es in Echtzeit genau dort am Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen, wo Sie es benötigen. Schließlich ist Schulung dann am effektivsten, wenn man auch dort ist, wo es stattfinden, und genau in dem Moment, wenn es durchgeführt werden muss.

Wie macht sich die EZ-GO-App bezahlt?

Basierend auf den Business Cases unserer Kunden können wir sagen, dass sich die EZ-GO-App jedes Jahr zwischen 5x und 15x selbst zurückverdient.

Wir können Sie bei der Erstellung eines Business Case unterstützen, in dem die finanziellen Vorteile klar dargestellt werden. In einer mittelgroßen Lebensmittelfabrik wird sich die EZ-GO-App schnell zurückverdienen, und zwar auf folgende Weise:

  1. 4 Minuten Ausfallzeitreduzierung pro Schicht pro Linie – 0,40 % OEE
  2. 6 kg Abfallreduzierung pro Schicht pro Linie – 0,06 % Material
  3. 1,5 Minuten Produktivitätssteigerung pro Schicht pro Benutzer – 0,3 % Arbeitszeit

Wie beurteilen die Benutzer EZ-GO?

EZ Factory führt ständig Messungen durch, um festzustellen, ob die Benutzer mit der EZ-GO-Anwendung zufrieden sind und in welchen Bereichen wir uns noch verbessern könnten. Wir nennen das unseren „Key Happiness Indicator (KHI)“. Das ist uns sehr wichtig: Wenn die Benutzer mit einer Anwendung zufrieden sind, werden sie sie gut nutzen und die Leistungsverbesserung wird folgen.

Aus diesen Umfragen und Untersuchungen geht hervor, dass die Benutzer uns auf einer Skala von 1-10 durchschnittlich mit 8,8 bewerten. Wir stellen auch fest, dass sowohl der 20-jährige junge Mitarbeiter als auch der ältere Mitarbeiter (60+) die Anwendung zu schätzen weiß. Schließlich sind die jungen Leute das digitale Arbeiten bereits gewohnt und lassen sich heutzutage kaum mehr motivieren, mit ausgedrucktem Material zu arbeiten. Den älteren Mitarbeitern gefällt es, weil sie ihr Wissen teilen und der nächsten Generation etwas hinterlassen können.

Wie schnell können Sie mit der EZ-GO-App beginnen?

Es ist möglich, sofort zu beginnen. Mit einem Benutzernamen und einem Passwort können Sie loslegen. Einige grundlegende Firmendaten müssen konfiguriert werden (z.B. die Bereichsstruktur und Schichtzeiten) und unmittelbar danach können die ersten Inhalte (wiederkehrende Aufgaben, visuelle Arbeitsanweisungen, Checklisten) in die App hochgeladen werden. Die Implementierung kann von Ihren Mitarbeitern völlig selbständig durchgeführt werden. Es ist auch möglich, zusammen mit EZ Factory ein Pilotprojekt (ein sogenanntes „Proof of Value“-Projekt) zu organisieren.

Was beinhaltet ein „Proof of Value“-Pilotprojekt und wie lange dauert es?

Es ist möglich, die EZ-GO-App ein bis zwei Monate lang auszuprobieren. Gemeinsam mit einem kleinen Projektteam werden wir einen Kick-off durchführen, um sicherzustellen, dass folgende Punkte im Voraus festgelegt wurden:

  • Der Zweck des Proof of Value-Projekts
  • Die kritischen Erfolgsfaktoren (wie messen wir, ob es erfolgreich war?)
  • Die notwendige Vorbereitung (z.B. Zusammentragen der vorhandenen Papierlisten, Excel-Tabellen usw.)
  • Konkrete Daten, um mit dem Hochladen aller Daten zu beginnen

Beispiele für kritische Erfolgsfaktoren, aus denen Sie wählen können, sind:

  • Der Grad der Einbeziehung und Schulung der Endbenutzer
  • Das Ausmaß, in dem die Anwendung tatsächlich genutzt wird
  • Die Benutzererfahrung (gemessen mittels einer Umfrage)
  • Ein Business Case, der die zu erwartenden Vorteile und Kosten aufzeigt

Dann – nach einer Schulung durch EZ Factory – füllt Ihr Projektteam die App mit allen Aufgaben, Checklisten, Audits, Arbeitsanweisungen usw., die im Voraus vereinbart wurden. Alle Endbenutzer werden ebenfalls geschult. Unmittelbar danach kann die Anwendung „live“ gehen.

Es wird auch 1 oder 2 Bewertungsmomente geben, in denen die Messung der Erfolgsfaktoren diskutiert und gegebenenfalls angepasst wird. Am Ende der PoV-Periode wird entschieden, ob die Anwendung ihren Mehrwert bewiesen hat und weitergeführt (und implementiert) wird. Erst dann wird ein Lizenzvertrag ausgearbeitet.

Was ist wichtig für eine erfolgreiche Implementierung?

Wir wissen aus Erfahrung, dass für eine erfolgreiche Implementierung eines PoV-Projekts eine Reihe von Dingen wichtig sind:

  • Den „Umfang“ des Projekts gut wählen: zum Beispiel 1 von 10 Produktionslinien: groß genug, um den Wert zu demonstrieren und klein genug, um in kurzer Zeit umgesetzt zu werden;
  • Einbeziehung der Personen, die mit der App arbeiten werden (Bediener, Teamleiter usw.), z. B. in das Projektteam;
  • Deutliche Kommunikation über das Warum, Was und Wie, bevor die Anwendung live geht;
  • Schulung aller Endbenutzer im „Warum“ der digitalen Arbeit und was von allen erwartet wird;
  • Verpflichtung der Geschäftsleitung gegenüber dem Personal, dass dieses der App Zeit und Aufmerksamkeit widmen kann.

Wer bestimmt den Inhalt/Content für die EZ-GO-App?

Das variiert je nach Kunde. Häufig wird der Inhalt vom Projektteam erstellt. In diesem Team sind oft Personen aus unterschiedlichen Disziplinen vertreten. Denken Sie an Manager für Kontinuierliche Verbesserung, QESH-Manager, Bediener und Teamleiter. Einige Unternehmen stellen Studenten ein, die in schnellem Tempo Inhalte für die EZ-GO-Anwendung sammeln und erstellen. Darüber hinaus ist es wichtig, den Inhalt z.B. von Reinigungslisten, Inspektionslisten, Audit-Formularen und Arbeitsanweisungen zu überprüfen. Damit soll festgestellt werden, ob der Inhalt noch aktuell ist oder angepasst werden muss.

Wie lange dauert es, die aktuellen Inhalte in der EZ-GO-App zu digitalisieren?

Das hängt natürlich von der Größe der Fabrik ab, für die EZ-GO angewendet wird. Die Erfahrung lehrt uns, dass Sie mit einem Team von 2 bis 4 Personen die unten angegebene Zeit benötigen.
Zeitaufwand während der Vorbereitung 2 Personen insgesamt 2 Tage.
Zeitaufwand während der Implementierungsphase: 3 bis 4 Personen insgesamt 4 bis 5 Tage.

Produziert EZ Factory Content-/Schulungsvideos?

Nein. Wir glauben an das Wissen der Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass qualitativ hochwertige Inhalte erstellt werden können. Im Gegenteil, die EZ-GO-App ist so konzipiert, dass es für die Benutzer sehr einfach ist, (visuelle) Inhalte zu erstellen und in die EZ-GO-App hochzuladen.

Benötige ich WLAN, um mit der EZ-GO-App arbeiten zu können?

Es ist möglich, die EZ-GO-Anwendung über WLAN oder eine 4G-Datenkarte zu nutzen. Es ist auch möglich, die EZ-GO-Anwendung in Bereichen innerhalb Ihrer Fabrik ohne oder mit schlechtem Empfang offline zu verwenden. Achten Sie jedoch darauf, um nach der Benutzung wieder in einen Bereich mit WLAN oder 4G-Empfang zurückzukehren, sodass die registrierten Vorgänge innerhalb der EZ-GO-App synchronisiert werden können.

Ist es möglich, die Daten in Ihrer eigenen Datenbank zu speichern?

Nein. EZ-GO ist eine Cloud-basierte Lösung, die niedrigere Betriebskosten und nahtlose Upgrades gewährleistet; dies ist nicht möglich, wenn die Daten am Standort des Kunden gespeichert sind. Darüber hinaus muss sich die IT-Abteilung nicht um die Wartung des Systems kümmern, und die Sicherheit der Daten ist genauso gut, wenn nicht sogar besser als bei einer Lösung vor Ort.

Welche Art von mobilen Geräten ist für die EZ-GO-App geeignet?

EZ-GO ist für iOS und Android und später im Jahr 2020 auch für Windows-Tabletts verfügbar. Das Webportal zur Konfiguration von Inhalten und zur Berichterstattung ist auf allen Browsern verfügbar und kann auf Smartphones, Tablets und Computern erreicht werden.

Welche Hardware wird empfohlen?

Die Hardware muss vom Kunden selbst zur Verfügung gestellt werden. EZ Factory kann Sie bei der Auswahl der am besten geeigneten Hardware für iOS und Android beraten. Wenden Sie sich dazu bitte an support@ezfactory.nl.

Firmeninfo

EZ Factory B.V.
info@ezfactory.nl

KVK 69297878
VAT 857821799B01

Privacy Statement

Vertrieb & Support

Für Support kontaktieren Sie:
+31 (0)88 99 04 201
support@ezfactory.nl

Für Verkaufsabteilung kontaktieren Sie:
+31 (0)88 99 04 200
hi@ezfactory.nl

FAQ

© 2019 EZ-Factory B.V.